Aktiv für Sie

Ziele

Der Wert und die Vielfalt unseres Berufes müssen der Gesellschaft, insbesondere im Gesundheits- und Sozialbereich, stärker vermittelt werden, damit Leistungen wie Medikationsanalyse und die Stärkung der Arzneimitteltherapiesicherheit angemessen honoriert werden können.

 

Wir müssen alle unsere Berufsfelder intensiver in unsere Arbeit einbeziehen und den interprofessionellen Dialog fördern.

 

Ein einheitliches Pharmaziestudium ist wesentliche Grundlage dafür und wichtig für unseren freien akademischen Heilberuf und die Apothekerversorgung.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit der Apothekerkammer Berlin muss intensiviert werden, um das Bild des Berufstandes nach innen wie nach außen zu stärken.

Die weitere Intensivierung der Nachwuchsarbeit von den ganz Kleinen bis hin zu den Studierenden ist bei der zunehmenden Konkurrenz um qualifizierte Mitarbeiter*innen extrem wichtig.

 

Die Kammerbeiträge für Mitarbeiter*innen sollen nicht erhöht werden. Insgesamt müssen die Kammerbeiträge weiterhin stabil bleiben.

Gemeinsam

Auch Sie sind Teil der Apothekerkammer Berlin und haben somit eine Stimme in der direkten Ausübung Ihres Berufes. Denn durch den Besitz der Approbation ist die Kammer für viele Dinge in Ihrem Berufs- und Privatleben zuständig.

 

Sie bestimmen durch Ihre Stimmabgabe zur Kammerwahl, wer für Sie auf ehrenamtlicher Basis die Arbeit der Apothekerkammer sowohl auf der Landes- als auch auf der Bundesebene lenkt.

 

Wir brauchen eine starke Standesvertretung mit der richtigen Mischung aus engagierten, jungen und älteren Kolleg*innen, die unseren vielseitigen, akademischen Heilberuf nach außen repräsentiert und nach innen organisiert, um den Apothekerberuf von morgen eigenhändig mitzugestalten.



Gewinnspiel

Um auf die kommende Wahl zur 15. Legislaturperiode vorzubereiten, schrieben die Aktiven Apotheker*innen im Herbst 2018 ein Preisrätsel aus – Einsendeschluss war der 30. September 2018.

Wir fragten:

  • Wie heißt das "Parlament" der Apothekerkammer Berlin?
    • DELEGIERTENVERSAMMLUNG
  • Wer ist verantwortlich für "unsere Rente"?
    • APOTHEKERVERSORGUNG
  • In welcher Straße ist der Sitz der Apothekerkammer Berlin?
    • LITTENSTRASSE

Die Buchpreise gewannen:

  • 1. Preis: Stockley's Phytopharmaka Interaktionen
    • Nadine Kannegießer (Süd-Apotheke)
  • 2. Preis: Formelfuchs Pharmazie
    • Nele Zölffel (Apotheke am Anton-Saefkow-Platz)
  • 3. Preis: Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln
    • Karin Wolski (Apotheke am Sterndamm)

Die Preise wurden Anfang Dezember persönlich von Friederike Bach, Max Buch und Steffen Loke überreicht. Den drei Preisträgerinnen gratulieren wir herzlich und wünschen viel Freude bei ihrer Fortbildung.

Steffen Loke und Nadine Kannegießer
Steffen Loke und Nadine Kannegießer
Nele Zölffel und Maximilian Buch
Nele Zölffel und Maximilian Buch
Friederike Bach und Karin Wolski
Friederike Bach und Karin Wolski


Zukunft aktiv gestalten!

Das können wir nur mit Ihrer Unterstützung!

Daher Liste 5 wählen - Aktive Apotheker*innen